Zieleinlauf…

Ein kurzer Wimpernschlag und auf einmal waren drei Wochen Jahressommerurlaub vorbei. Dieses Jahr zeichnete sich der Urlaub aus durch Ruhe, Selbstreflektion und Ausprobieren und Erweitern von Koch- und Handwerkerfähigkeiten. Wir haben Sonne auf unserem hübsch bepflanzten Balkon genossen und erfreuen uns an einer von Frank selbst gebauten Garderobe. Wir haben unseren traditionellen roten Faden auch in diesem Urlaub aufgenommen und leckere Gerichte zum Abendessen kredenzt.

Das Hühnchen-Saltimbocca an Lauch-Risotto war ebenso lecker wie der selbstgemachte Kartoffelpuffer mit Tomate und Mozarella. Und auch der Currylachs war sehr schmackhaft.

 

dsc_00332263786297320852950.jpg

Aus bekannten Gründen wurden für dieses Jahr sämtliche Großveranstaltungen abgesagt so dass auch der traditionelle Hamburger Sommerdom ausfiel. War aber kein Problem. Bestellen wir einfach Leckereien nach Hause und genießen ein wenig Jahrmarktflair Zuhause mit Schokofrüchten, Lakritze und gebrannte Mandeln.

Der krönende Abschluss war eine Hochzeit im engsten Familienkreis, an der wir teilnahmen.

dsc_00802212129607641414409.jpg

Es war eine schöne und ergreifende freie Trauung an einem romantischen See. Ein passender Abschluss für unseren Urlaub.

Jetzt hat uns erst einmal der Alltag wieder. Der nächste Urlaub kommt. Garantiert…!

27. Juni 2020

Summer in the city…

Nach einer kurzen Planungsphase haben wir uns entschieden, eine kleine Tour zu unternehmen. Der Weg führe uns in das kleine Städtchen Schwerin. Schwerin ist die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern. Schwerin hat eine kleine Altstadt

und das Schweriner Schloss

img-20200628-wa00012077200234299981751.jpg

welches gleichzeitig Sitz des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern ist. Als krönenden Abschluss haben wir uns noch mit einer ehemaligen Kollegin von mir getroffen

img-20200622-wa00024194024395629310679.jpg

und gemütlich bei Kaffee und Kuchen in der Sonne einen entspannten Nachmittag verbracht, bevor es dann zurück gen Nachhause ging.

22. Juni 2020

 

Einmal Paradies und zurück…

Wir wollten in unserem Urlaub etwas schönes machen, interessantes sehen und Spaß haben. Das sind gleich drei Dinge auf einmal. Geht nicht. Doch – im Vogelweltpark Walsrode. Bei schönstem Sommerwetter haben wir einen unterhaltsamen Spaziergang durch einen groß angelegten Park unternommen und Bekanntschaft mit Vögeln sowohl aus der Heimat als auch aus der Ferne gemacht.

Aber auch in den subtropischen Häusern gab es eine bunte Vielfalt.

Richtig glücklich wurde ich beim Besuch bei den Loris. Diese kleinen putzigen Gesellen machen zwar einen Höllenlärm, aber sie sind soooooo niedlich.

Sagt Frank ja auch, der mit einigen ein längeres spannendes Gespräch führte. 😉

Leider geht so ein Tag viel zu schnell vorbei. Ich habe aber einen Plan entwickelt und werde beim nächsten Besuch einfach den direkten Weg zu „meinen“ Loris nehmen. Versprochen!

18. Juni 2020

Hör mal, wer da hämmert…

Drei Wochen Urlaub ist eine prima Sache. Auch wenn es für viele als unmöglich erscheint im Urlaub nicht zu verreisen, kann man trotzdem seinen Urlaub genießen. Frank hat sich gleich zu Anfang überlegt, dass er dringend ein Projekt braucht. Oh je, das könnte Stress bedeuten…

Doch mit einer guten Idee und ordentlichem Arbeitsmanagement geht alles und Frank hat sich eilig ans Werk gemacht, die Materialien aus dem Baumarkt entsprechend seiner Ideen zu verarbeiten.

dsc_00325928866003817399494.jpg

Ich finde es immer wieder faszinierend, was aus Holz und Arbeitskraft tolles entstehen kann:

DSC01063

DSC01066

Uns gefällt die neue Garderobe. Schlicht, nicht zu aufdringlich und auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten.

12. Juni 2020

Sommer, Sonne, Urlaub…

Der meteorologische Sommer ist da. Über die Sonne lässt sich noch streiten – jedenfalls was den Norden angeht. Aber sicher ist dafür: Wir haben Urlaub!! Drei Wochen zum entspannen, faulenzen, chillen oder Unsinn treiben. Da wir aufgrund einer weltweiten Pandemie jegliche Reisepläne in die Tonne getreten haben, werden wir unseren Nachbarn via Balkonien auf den Keks gehen.

Wir können aber auch in heimatlichen Gefilden unseren inzwischen mehr als vertrauen roten Faden wieder aufnehmen. Es wurde leider Zeit für ein neues Auto. Heute haben wir mit einem weinenden Auge unseren Renault Captur abgegeben und mit einem lachenden Auge den Citroen C5 Aircross in Empfang genommen.

DSC01060

Damit es sich auch wie im Urlaub anfühlt, wurde natürlich auch für die Versorgung während der äußerst langen Heimfahrt gesorgt. 😉

DSC01058

Mal schauen, wohin die Reise in den nächsten Tagen so gehen wird. Der Urlaub hat ja gerade erst angefangen.

09. Juni 2020

Mindestabstand…

Kaum zu glauben, aber wir haben schon vier Wochen (!) Home Office hinter uns. Es ist machbar und läßt sich aushalten. Ich bin dankbar, diese Möglichkeit zu haben, um mich einigermaßen vor dem grassierenden Virus schützen zu können.

Selbst unsere Monster haben die einfachsten Regeln verstanden und erklären sie Euch gerne:

In diesem Sinne stay at home und immer schön Mindestabstand einhalten. 😉😷

18. April 2020

Das Leben geht weiter…

Wir haben gerade einmal eine Woche das öffentliche Leben runtergefahren und die Leute drehen bereits am Rad. Es muss sofort alles wie früher sein, Treffen mit anderen Personen jetzt sofort und außerdem ist dieser Virus ja gar nicht so schlimm. Man könnte meinen, viele hätten kein Leben – auch nicht vor dem Virus gehabt. Wissen sich und ihre Kinder nicht mehr zu beschäftigen und jammern auf hohem Niveau.

Unsere Monster haben da so ihre eigene Meinung. Sie haben ein nettes Zuhause, ausreichend Futter ohne hamstern zu müssen

und jeden Tag Gesellschaft. Hades buddelt sich nach wie vor mit Freude durch das Terrarium und unterhöhlt alles fleißig.

Fakt ist, sowohl während der momentanen Krise als auch danach geht das Leben weiter. Es kommt nur darauf an, was man daraus macht.

29. März 2020

Stille…

Ehe wir uns versahen waren die Tage vergangen und schwupps der Urlaub zu ende. Dass diese Woche anders werden würde als die bisherigen Urlaube war klar. Und doch fühlt es sich merkwürdig an. Alles ist ruhiger geworden, teils stiller. Nur bei uns in der Küche nicht. 😉


Ein kleiner kulinarischer Ausflug ans Mittelmer mit Aubergine und Halloumi. Da werden Erinnerungen an Zypern wach. Seufz…

Aber auch Deutschland ist nicht zu verachten. Lecker Rindergulasch.

Ist also alles in allem gar nicht schlimm Zuhause.

Damit Frank keinen Sofakoller bekommt haben wir die Zeit genutzt, um den Balkon schon mal ein wenig „aufzuhübschen“.


Momentan haben wir leider noch Frost. Mit der Bepflanzung müssen wir uns wohl noch ein wenig gedulden.

Aber jetzt ist erst mal Wochenende und dann mal schauen, wie es am Montag so im Büro ausschaut. Es dürfte spannend werden…

20. März 2020

Urlaub – oder so etwas ähnliches…

Es war mal wieder so weit. URLAUB. Zwar nur eine Woche, aber eine Woche in der nicht der Wecker in aller Herrgottsfrühe klingelte. Wir wollten den roten Faden unseres letztjährigen Urlaubs fortführen. Kurze innerdeutsche Trips, Shopping bis zum Abwinken und natürlich chillen. Super Plan der allerdings von einem kleinen Virus, durchkreuzt wurde. Leider entpuppt sich dieser Virus zu einem weltweiten Problem und zwingt uns alle, umzudenken und mit dem Mors Zuhause zu bleiben. Ich habe damit am Montag bereits angefangen und widme mich mal den deutschen Dichtern und Denkern.

Erschreckender Weise ist der Ernst der Lage noch nicht bei jedem angekommen. Wir haben soziale Kontakte runtergefahren bzw. eingestellt. Seit langem getroffene und geplante Verabredungen abgesagt. Wieso allerdings Eltern meinen, sich nichts desto trotz auf den Spielplätzen zusammenzurotten und dort fröhlich den Nachmittag genießen müssen, stößt bei mir auf Unverständnis. Leider muss es wahrscheinlich erst zu einer behördlich angeordneten Ausgangssperre kommen. Einfach nur traurig. Gerade jetzt kann man die Zeit Zuhause nutzen und sich, sein Leben und die Welt zu reflektieren. Einfach mal alles entschleunigen und sich mal wieder auf die einfachen Dinge besinnen. 

Wir versuchen, diesen Urlaub trotzdem zu genießen. Wenn wir nicht in die schönen Ecken der Erde reisen können, dann holen wir uns die schönen Ecken nach Hause. Zum Beispiel mit Essen. Jeden Tag gibt es bei uns jetzt etwas, was uns an ferne Ecken oder schöne vergangene Urlaubserlebnisse erinnert. Angefangen mit Hühnchen auf Udonnudeln…

 

… gefolgt von Rohkost, exotisch gewürzter Dip und seit letztem Jahr unverzichtbar im Urlaub Beef ;-)…

Hühnchen mit grünem Curry.

 

Wir verfallen jedenfalls nicht in Panik, bleiben ruhig und besonnen und versuchen, das Beste daraus zu machen. Ganz getreu nach dem Motto meiner Blogseite: Das Leben ist schön. Man muss nur was daraus machen. Mal schauen, was wir die nächsten Tage „zaubern“.

19. März 2020